Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Bäume für die Zukunft

Abgeschlossenes Event

Wer einen Baum pflanzt, der hat Hoffnung

Ein Blick auf den Wald genügt, um zu sehen dass es ihm lange noch nicht gut geht. Überall zwischen dem herbstlichen Bunt das tote Braun der Fichten oder riesige klaffende Löcher, denn die Forstleute sind schon gut vorangeschritten, haben Schadfläche um Schadfläche aufgearbeitet. Nun muss wiederaufgeforstet werden, der Wald umgebaut werden, dass er widerstandsfähiger wird gegen die heißen Sommer, die da noch kommen werden.

Die Stadt Moringen und die Kirchengemeinde Leine-Weper wollen weiter für diese Generationenaufgabe sensibilisieren und auch ihren eigenen, bescheidenen Beitrag zur Wiederaufforstung leisten – dieses Mal zusammen mit der Moringer Jugendpflege, worüber wir uns sehr freuen. Denn wir brauchen viele Hände: „Nachdem wir letztes Jahr eine schöne Allee von 100 Edelkastanien gezogen haben, wollen wir nun schauen, wie es der Allee ergangen ist, nachpflanzen und die Allee noch weiterziehen.“, so Förster Fürchtenicht, der bei der Baumpflanzaktion wieder dabei sein wird und so manches erklären will zu den forstbaulichen Aufgaben der Zukunft. Dafür möchten wir ihm jetzt schon danken.

Alle, die sich dem Wald verbunden fühlen und sich um seine Zukunft sorgen, treffen sich am Freitag, den 12. November um 14:30h Uhr auf dem Parkplatz an der Stennebergsmühle. Bitte ziehen sie sich dem Wetter gemäß an. Und packen sie ein wenig Proviant in ihren Rucksack – bedenken Sie: Im Wald schmeckt es immer besonders gut. Die Abstandsregeln lassen sich gut im Wald einhalten, allerdings müssen wir die Zufahrt zum Windbruch so organisieren, dass wir dem Infektionsschutz genüge tun – bitte melden sie sich dazu im Gemeindesekretariat (kg.leine-weper@evlka.de) oder bei Jan Höffker (jan.hoeffker@evlka.de an).

 

Zurück zum Anfang